Preis
  1. € 150,00 - € 500,00
  2. € 500,00 - € 1.000,00
  3. € 1.000,00 - € 2.000,00
  4. ab € 2.000,00
Breite
  1. schmal (kleiner 4mm)
  2. medium (4-6mm)
  3. breit (größer 6mm)
Material
  1. Gold
Stein
  1. mit Diamant
  2. mit Zirkonia
  3. ohne Stein
Farbe
  1. Gold
  2. Weißgold
  3. Rotgold
  4. Bi-color
  5. Tri-color
Kategorie
  1. Klassisch
  2. Top Seller
  3. Extravagant
Total: 445

Gold Trauringe und Eheringe online kaufen

Ringekaufen.com bietet Ihnen eine umfangreiche Auswahl an traumhaften Trauringen und Eheringen aus Gold. Egal ob klassisch aus Gelbgold, edel aus Weißgold oder modern aus Rotgold, in unserem Sortiment finden Sie den passenden Goldring. Je nach Modell bieten wir bei unseren Eheringen einen Feingehalt von 333 Gold, 585 Gold und 750 Gold an. Dies entspricht 8 Karat, 14 Karat beziehungsweise 18 Karat.

Unsere Trauringe aus der Kategorie „Extravagant" garantieren Ihnen auch über die Hochzeit hinaus viel Aufmerksamkeit und signalisieren Ihre gegenseitige Zugehörigkeit. Diese Trauringe aus Gold wissen durch ihr Design aufzufallen, sei es durch aufregend gestaltete Oberflächen, zahlreiche Diamanten oder durch die gelungene Kombination aus verschiedenen Goldfarben. Aber auch die Trauringe der Kategorie „Klassisch" müssen sich nicht verstecken. Hier finden Sie zahlreiche Modelle, welche dem klassischen Trauring aus Gold nachempfunden sind.

Ein Großteil unserer Trauringe ist mit Diamant- oder Zirkonia-Steinen verziert. Die Güte und die Größe der Diamanten werden mittels Echtheitszertifikat von uns dokumentiert. Das Zertifikat erhalten Sie beim Kauf mit Ihren Ringen. Alle Steine befinden sich ausschließlich an den Damenringen. Soll auch der Herrenring mit Steinen verziert werden, so wenden Sie sich bitte an unsere Servicehotline, welche Sie gerne berät.

Kostenlose Gravur und kostenloser Versand für Trauringe und Eheringe aus Gold

Für unsere Eheringe aus Gelbgold, Weißgold oder Rotgold gelten unsere zahlreichen Vorteile: Erstens, Sie erhalten Sie unsere Ringe versandkostenfrei und in hoher Qualität. Zweitens, wir gravieren Ihre Goldringe kostenlos für Sie, damit diese individuelle Schmuckstücke Ihrer Liebe werden. Drittens, Sie erhalten ein hochwertiges Ring-Etui. Viertens, Sie erhalten unser „Service Protect Paket" kostenlos zu Ihren Ringen. Das Paket garantiert Ihnen die spätere Aufbereitung ihrer Trauringe. Sind Sie beim Modell und bei der Ringgröße nicht ganz sicher, dann bestellen Sie einen Musterring zur Vorabansicht und ein Ringmaß kostenlos dazu. Für einen Großteil unserer Eheringe haben wir Musterringe verfügbar und Sie können auf Nummer sicher gehen. Sollte die Ringe wieder erwartend trotzdem nicht passen, so ändern wir Ihnen die Ringgröße kostenlos.

Haben Sie Fragen zu unserer Auswahl oder unserem Angebot an Servicedienstleistungen? Rufen Sie uns an: (0342) 92 86 50 29 (Mo-Fr: 8-20 Uhr) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@ringekaufen.com. Wir beraten Sie gerne.
Weißgold mit Diamant
€ 489,98
Gelbgold mit Diamant
€ 419,98
Gelbgold mit Diamant
€ 939,98

Gold (weiß & gelb) mit Diamant
€ 739,98
Gelbgold mit 3 Diamanten
€ 739,98
Gelbgold mit Diamant
€ 429,98

Gelbgold mit Zirkonia
€ 399,98
Weißgold mit Diamant
€ 559,98
Weißgold mit Zirkonia
€ 529,98

Weiß- / Gelbgold mit Diamant
€ 1.259,98
Rot- / Weißgold mit Diamant
€ 859,97

Gelbgold / Weißgold mit Diamant
€ 959,98
Rot- / Weißgold mit einem Diamanten
€ 749,99
Rot- / Weißgold
€ 799,98

Weiß- / Gelbgold mit einem Diamanten
€ 689,99
Weißgold mit einem Diamanten
€ 819,98
Gelbgold mit einem Diamanten
€ 1.249,99

Weißgold mit einem Diamanten
€ 1.379,98
Rot- / Weißgold
€ 379,98
Gold mit Diamant
€ 1.199,98

Weiß- / Rotgold mit einem Diamanten
€ 809,99
Gold (weiß & rot) mit Zirkonia
€ 729,98
Weiß- / Rotgold mit einem Diamanten
€ 749,99

Weiß- / Gelbgold mit einem Diamanten
€ 809,99
Gelb- / Weißgold mit Zirkonia
€ 729,98
Weiß- / Gelbgold mit 5 Diamanten
€ 1.379,99

Rot- / Weißgold mit 3 Diamanten
€ 569,99
Weißgold / Gelbgold mit einem Diamanten
€ 929,99
Weißgold / Gelbgold mit Diamant
€ 499,98

Trauringe und Eheringe aus Gold

Kein anderes Metall wird so häufig für Trauringe verwendet wie Gold. Gab es früher meist nur einfach gehaltene Trauringe, so existiert heute ein umfangreiches Angebot an Goldringen in unterschiedlichen Farben und Designs. Bei den Farben können Rot-, Weiß- und Gelbgold miteinander kombiniert werden – eine Vielfalt die nur Gold vorzuweisen hat. Bei den Designs gibt es eine nahezu unendliche Anzahl verschiedener Gestaltungsmöglichkeiten – von klassisch bis ausgefallen. Klassische Eheringe aus Gold besitzen keinerlei Verzierungen oder Steine. Der Damenring und der Ring für Männer sind vom Design her identisch. Von dieser „Urform" entwickelten sich schnell viele weitere Formen und Modelle. Ausgefallene Ringe weisen dabei zum Beispiel Wellenmuster auf oder sind beim Damenring mit einer Vielzahl von Diamanten zu einen „Sternenhimmel" verziert. Goldringe können aber auch noch ausgefallener sein. Zum Beispiel, wenn man Mokume Gane Ringe oder Claddagh Ringe als Eheringe wählt. Bei Mokume Gane Ringen handelt es sich um Ringe, welche mittels einer japanischen Schmiedekunst hergestellt werden. Claddagh Ringe sind irischen Ursprungs und bestanden ursprünglich aus Silber. Heute werden Sie aber auch rund um den Globus als Eheringe verwendet.

Der Grund für die Beliebtheit für Trauringe aus Gold liegt auch an der Wertbeständigkeit des Materials. Das edle Metall gilt als sichere Wertanlage. Früher wurde der Wert von Papiergeld durch Goldreserven der Nationalbanken gestützt. Und auch im Privatleben hielt dies Einzug. So wurden vermehrt Goldringe gewählt, da diese eine sichere Bank für Zeiten mit finanziellen Nöten darstellten. Mit einem Gang zum Pfandleiher war und ist es sehr einfach seine Eheringe schnell zu Bargeld zu machen.

Zudem waren Goldringe früher fast ohne Konkurrenz. Natürlich wurde auch Silber eingesetzt, aber Palladium-, Edelstahl- oder gar Titanringe gab es entweder in nur sehr kleinen Mengen oder sie waren gar nicht verfügbar für die Produktion von Schmuckringen. Daher waren diese Eheringe auch immer ein gewisser Luxus, den man bereit war sich zu leisten. Schließlich sehen viele in einer Ehe einen neuen, positiven Lebensabschnitt, welcher durch Gold Eheringe die angemessene Würdigung bekommt. Dieser Luxus wird maximal noch mit Platin übertroffen.

Eheringe aus Gelbgold – der Klassiker

Ringe aus Gelbgold sind der Klassiker unter den Trauringen und Eheringen. Dies liegt unter anderem daran, dass früher kaum hochwertige Alternativen für Hochzeitsringe existierten. Über die Jahrhunderte hat sich der Ring aus Gelbgold so als Standard herausgebildet. Im Gegensatz zu früher gibt es jedoch heute wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Natürlich wird nach wie vor der „Urtyp" des Eherings nachgefragt, d.h. schlichte Ringe für die Dame und den Herren ohne die Verwendung von Steinen. Zumeist wählen Brautpaare jedoch heute ein Ringpaar, das dezente Design-Merkmale aufweist, zum Beispiel eine quer verlaufene Rille oder Welle, und bei dem der Damenring mit mindestens einem Diamanten besetzt ist.

Grundsätzlich haben Brautpaare bei Gelbgold die Wahl zwischen einem Feingehalt von 333, 585 und 750. Während in Deutschland auch zunehmend Weißgold und Rotgold als Alternativen nachgefragt werden, sind in anderen Region wie Asien fast nur Artikel aus Gelbgold gefragt. Dies liegt unter anderem daran, dass Gelbgold leicht erkennbar Gold ist.

Eheringe aus Weißgold – die edle Alternative

Weißgold Eheringe holen aber was ihre Beliebtheit als Eheringe angeht stetig auf und so verwundert es nicht, dass die Nachfrage in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist. Weißgoldringe können besonders punkten, da sie durch ihren hellen weißgoldenen Glanz sehr schnell mit dem Thema Hochzeit assoziiert werden. Viele Hochzeitskleider sind nach wie vor weiß, auch bei den Herren setzen sich hellere Anzüge für die Hochzeit langsam durch, Hochzeitslimousinen glänzen mit hellen Chromzierleisten und vieles mehr. Diese Eheringe passen dort mit ihrem edlen Aussehen perfekt hinein.

Natürlich sollte man Eheringe asu Weißgold nicht nur wählen, weil ihre Farbe ideal zur Hochzeit an sich passt. Auch im Alltag ist die helle Farbe von Vorteil und passt zu fast jeder Lebenslage. Die hellen Eheringe passen vor allem zu hellen Schmuck und Schmuck-Ringen aus Silber oder Platin. Auch wenn man viel Modeschmuck besitzt, welcher auf Grund der verwendeten Materialien meist hell ist, sind diese Eheringe eine sehr gute Wahl. Wenn man hingegen keine Weißgoldringe tragen möchte, aber ein ähnliches Design sucht, so gibt es Alternativen. Ein Palladium Ring oder ein Platin Ring könnten dann Abhilfe schaffen.

Entscheidend ist beim Kauf von Weißgold Eheringen ist, dass man bei diesen im Besonderen auf die Qualität setzen. Minderwertige Artikel können schnell entfärben und verlieren ihren schönen hellen Glanz. Im schlimmsten Fall werden die einst hell glänzenden Eheringe gelblich. Bei hochwertigen Produkten, welche aus besseren Legierungen bestehen, passiert das seltener und in abgemilderter Stärke. Ganz verhindern kann man eine geringe Verfärbung aber nicht, außer, man setzt gleich auf Platinringe. Weißgold Eheringe bestehen aus einer Legierung - weißes Gold existiert in der freien Natur nicht -, daher kann man solche Effekte nie ganz ausschließen

Eheringe aus Rotgold – die moderne Alternative

Wem sowohl Gelbgold als auch Weißgold nicht als Materialien für Eheringe zusagen, der findet in Rotgold eine Alternative. Für die rote Farbgebung ist das Metall Kupfer verantwortlich, welches beigemischt wird. Bei einem hohen Kupferanteil weist der Ring dann eine rostrote, dem Kupfer ähnliche Farbigkeit auf. Außerdem verleiht dieses Metall einem Rotgoldring eine erhöhte Festigkeit und Härte. Wird Kupfer nur im geringen Maße beigemischt und besteht ein hoher Goldanteil, spricht man von Roségold, welches besonders kostbar ist. Zudem wird bei qualitativ hochwertigem Roségold die Metalle Silber oder Palladium beigemengt, die zusätzlich entfärbend wirken und die Dauerhaftigkeit und Beständigkeit gegenüber äußeren Einwirkungen verbessern.

Trauringe aus 333 Gold

Deutschland ist eines der wenigen Länder der Erde, in dem Eheringe aus 333 Gold (8 Karat) gefertigt werden. Die Zahl 333 gibt an, dass der Feingehalt der entsprechenden Artikel nur 33,3 Prozent beträgt. Die anderen Metalle dieser Legierung sind zumeist Silber und/ oder Kupfer. Des Weiteren werden auch Nickel, Zink oder Zinn verwendet. Anders als in vielen anderen Regionen der Welt darf 333er Gold in Deutschland Gold genannt werden, obwohl es zum überwiegenden Teil aus anderen Metallen besteht. Im Zuge globaler Harmonisierungen ist jedoch abzusehen, dass diese Legierung durch den international weiter verbreiteten Minimalstandard 375 abgelöst werden wird.

Trauringe aus 585 Gold

585 Gold (14 Karat) wird in Deutschland am häufigsten für Schmuckstücke wie Eheringe aus Gold verwendet. Der Grund hierfür ist unter anderem der moderate Preis und die angenehme Farbe. Im Gegensatz zu 333er ist 585er Gold wesentlich beständiger gegen Verfärbungen. Je nach Metallbeimischung können unterschiedliche Farben erzeugt werden. Die Palette reicht dabei von rot über rosé und gelb bis zu weiß. Artikel aus 585 Gold bestehen überwiegend aus Gold. Der Feingehalt beträgt 58,5 Prozent. Je nach gewünschten Ergebnis werden andere Metalle wie Silber und/ oder Kupfer, in kleineren Mengen auch Nickel, Palladium oder Zinn beigemischt.

Trauringe aus 750 Gold

Eheringe aus 750 Gold (18 Karat) sind in der Regel die hochwertigsten Goldringe, die in ausreichend großer Vielfalt in Deutschland erhältlich sind. Der Feingehalt von 750 Gold beträgt 75,0 Prozent. Andere Metalle, die dieser Legierung beigemischt werden, sind unter anderen Silber, Kupfer und Palladium. Produkte aus 750 Gold sind sehr anlaufbeständig und robust gegen Chemikalien. Entsprechende Schmuckstücke können nur von konzentrierter Salzsäure und Salpetersäure, dem sogenannten „Königswasser", zersetzt werden. Obwohl Schmuck aus 750 Gold in Deutschland als besonders hochwertig gilt, ist es in anderen Ländern wie Indien „nur" Standard- bzw. Einstiegsmaterial. Häufiger werden dort Legierungen mit 20 Karat (833 Gold) oder 22 Karat (915 Gold) nachgefragt, bei denen der Goldanteil 83,3 Prozent bzw. 91,5 Prozent beträgt.

Eheringe aus Platin statt Gold

Wem selbst 750 Gold zu gewöhnlich ist, dem bietet sich mit Platin eine exklusive Alternative. Platin ist seltener und demzufolge teurer. Platin ist sehr beständig gegen Luft und Säuren, daher vollkommen anlaufsicher. Zudem sind Eheringe aus Platin schwerer. Nachteilig ist, dass die Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Farbgebung sehr beschränkt sind. Hier bietet Gold wesentlich mehr Optionen, zum Beispiel in Weißtönen, Gelbtönen oder Rottönen.

Günstige Goldringe

Gold als Material für Eheringe ist de facto nicht die günstigste Wahl. Silber und Titan sind im Vergleich deutlich preiswerter und Eheringe aus diesen Materialien stehen ebenfalls in sehr großer Vielfalt zur Verfügung. Trotzdem kann man auch günstige Goldringe erwerben, wenn man auf ein paar Dinge achtet.

Erstens, wählen Sie ein Feingehalt von 333 oder 585. Im Vergleich zu Ringen aus 750 Gold sind Ringe aus 333 oder 585 Gold wesentlich preiswerter, haben jedoch trotzdem die hochwertige Optik. Nur bei Ringen mit einem Feingehalt von 33,3 Prozent sollten Sie aufpassen, dass diese nicht mit Chemikalien in Berührung kommen, da diese Legierung schneller anlaufen kann. Bei guter Pflege halten jedoch auch Eheringe aus 333 Gold viele Jahre.

Zweitens, verzichten Sie auf teure Schmucksteine wie Diamanten bei Damenring und begrenzen Sie die Anzahl der verwendeten Steine. Vielfach lassen sich Goldringe deutlich günstiger erwerben, wenn man Ringe ohne Steine wählt. Dabei muss dies kein Nachteil sein. Klassische Goldringe bestehen häufig aus identischen Herren- und Damenringen.

Drittens, vergleich Sie verschiedene Angebote an günstigen Goldringen. Insbesondere im Internet finden sich häufig günstige Angebote an entsprechenden Artikeln..

Preise für Goldringe

Gold Eheringe und ihr Preis werden maßgeblich durch die Legierung, also die Metallmischung, aus der die Eheringe bestehen, bestimmt. So existieren standardisierte Legierungen, bei denen festgelegt ist, wie viel Gold verwendet wird. Ein Goldring aus 585er Gold besitzt zum Beispiel einen Goldanteil von 58,5 Prozent. Dabei ist es egal, welchen Farbton dieser Ring besitzt. Die Goldmenge im Ring ist immer gleich, nur die zugegebenen, anderen Metalle variieren. Preise für entsprechende Produkte aus 585 Gold beginnen im mittleren dreistelligen Bereich im Paarpreis.

Eheringe aus 333er Gold sind die günstigsten am Markt. Partnerringe mit Legierungen, welche einen Goldanteil von 33,3 Prozent unterschreiten, dürfen nicht als Goldringe bezeichnet werden. Entsprechende Goldringe aus 333 Gold und ohne Diamanten gibt es im Paarpreis bereits unter 300,- Euro.

Theoretisch könnte man Eheringe auch aus 100 Prozent Gold herstellen, nur hätte man daran keine Freude. Der Hintergrund hierfür ist, dass reines Gold zu weich ist, so dass es sich beim täglichen Gebrauch schnell verformt und zerkratzt. Man darf nicht vergessen, dass man seinen Ehering fast täglich trägt. Im Paarpreis beginnen Eheringe aus 750 Gold im hohen dreistelligen Bereich und können schnell deutlich über 1.000,- Euro kosten. Die folgende Tabelle veranschaulicht die verschiedenen Preisstufen und alternative Materialien.

Preisunterschiede bei Materialien für Trauringe

Unterschied zwischen matten und glänzenden Goldringen

Je nach Wunsch können die meisten Goldringe sowohl matt als auch glänzend hergestellt werden. Matte Ringe werden häufig von Brautpaaren gewählt, die dezente Ringe wünschen. Glänzende Ringe werden meistens gewählt, wenn die Ringe klassisch sein sollen. Sie sollten bedenken, dass matte Ringe nach einiger Zeit glänzend werden und glänzende Ringe matt. Abhilfe kann eine professionelle Aufbereitung schaffen, die in der Regel unter 100,- Euro kostet und nur selten in Anspruch genommen muss.

Passender Verlobungsring

Bei der Wahl eines Eherings sollte man beachten, dass dieser auch zum bestehenden Schmuck, insbesondere dem der Partnerin, passt. In erster Linie ist hier natürlich der Verlobungsring zu nennen. Viele Frauen tragen diesen auch nach der Hochzeit und bevorzugen einen ähnlichen Farbton, welcher zum Beispiel nicht gegeben ist, wenn der Verlobungsring aus Gelbgold und der Ehering aus Weißgold besteht. Besprechen Sie daher bereits früh welche Art Design Ihnen bei Eheringen gefallen und welcher Farbton bzw. welches Material zu dem übrigen Schmuck, insbesondere dem Verlobungsring, passen würde.