Smaragd Ring

Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Smaragd Ring

Den Smaragd Ring krönt ein kräftiger grüner, manche sagen auch grasgrüner Edelstein. Der Smaragd (Latein für: grüner Stein) zählt dabei mit zu den am ältesten bekannten Edelsteinen der Welt, da die Namensursprünge bis ins Hebräische zurückverfolgt werden können. Aber auch im antiken Ägypten war der Smaragd bereits bekannt.

Die Basis für den Smaragd Ring bildet das Mineral Beryll, welches sich durch geringe Einlagerungen von Chrom grünlich färbt. Aus demselben Material besteht der auch Aquamarin, ein blauer bis hellblauer Stein aus Beryll. Im Unterschied zum Smaragd, sind im Aquamarin Spuren von Eisen eingelagert. Der Smaragd Ring weist häufig einen Glasglanz auf und steht daher vom Glanz hinter dem Diamant-Ring oder auch dem Saphir-Ring.

Jetzt passende Traumringe bestellen




Abbaugebiete für den Smaragd Ring

Wer heute einen Smaragd Ring trägt, kann kaum sagen, ob der Edelstein eine kurze Reise oder aber eine sehr lange Reise hinter sich hat, denn der Smaragd wird wahrlich rund um den Globus abgebaut. Die bedeutendsten Lagerstätten gibt es dabei in Kolumbien, wo der Smaragdabbau mehrere Millionen Dollar im Jahr ausmacht. Interessant dabei ist, dass diese Abbaugebiete für den Smaragd Ring schon sehr lange existieren, denn sie können auf die spanischen Eroberer des 16. Jahrhunderts zurückgeführt werden. Dies unterscheidet die Smaragd Abbaugebiete von Abbaugebieten anderer Edelsteine oder Edelmetalle, zum Beispiel von Silber, wo die einstigen Lagerstätten meist bereits versiegt sind.

Heute kann ein Smaragd für einen Smaragd Ring aus Europa, Südamerika, Nordamerika oder aber auch aus Asien und Afrika stammen. Trotz der großen Zahl an Abbaugebieten wird der Smaragd auch synthetisch hergestellt. Wie bei anderen Steinen auch, haben diese weniger Einschlüsse, sind gleichmäßiger gefärbt und glasklar. Bereits 1935 schaffte es die IG Farben das erste Mal einen Smaragd synthetisch zu gewinnen.

Der Smaragd Ring und der Smaragdschliff

Was beim Diamant Ring der Brillantschliff ist, ist beim Smaragd Ring der so genannte Smaragdschliff, welcher noch heute klassischerweise beim Smaragd Ring Anwendung findet. Der Smaragdschliff zeichnet sich durch eine sehr sparsame Wegnahme von Material aus. Da der Smaragdschliff eine große Grundfläche besitzt, wird er auch als Achtkantschliff bezeichnet. Auf Grund der großen Grundfläche, sollte man auf eine hohe Reinheit des Steins achten, da sonst Einschlüsse die Optik stören können. Bei natürlichen Smaragden gilt dabei, je reiner der Stein, umso höher auch der Preis. Möchte man den Smaragd Ring als Cocktail Ring einsetzen, also einen Ring mit großem Stein besitzen, aber seinen Ring günstig kaufen, so empfehlen sich hier synthetische Steine.

Beim Verlobungsring kaufen, ebenso wie bei Partnerringen, kommt der Smaragd Ring eher selten zum Einsatz, da die Farbe Grün eher weniger für Liebe und Zuneigung steht. Der Smaragd Ring ist eher ein außergewöhnlicher Ring für Damen und kommt daher beispielsweise schon eher beim Memory Ring vor.

Der Smaragd Ring und seine heilende Wirkung?

Auch dem Smaragd werden seit jeher heilende Wirkungen nachgesagt. Im alten Ägypten galt er als Fruchtbarkeitssymbol. Im Mittelalterlichen Europa hingegen sollte dieser Ring mit Stein eher gegen Durchfallerkrankungen schützen, bei der Entbindung helfen oder aber Blutungen stoppen. Keiner dieser heilenden Effekte konnte jemals wissenschaftlich für einen Smaragd Ring nachgewiesen werden- vermutlich war es eher der Glaube daran, der hilft, zusätzliche Kräfte im Körper zu mobilisieren. Zumindest ist die Vorstellung, dass Smaragde heilende Kräfte besitzen, sehr schön. Schließlich ist Grün die Farbe der Hoffnung, was sich vielleicht auch auf den Träger oder die Trägerin eines Smaragd Rings positiv auswirkt.

Text von: DM
Smaragd Ring
3.75 4 4 Bewertungen. Ist diese Seite hilfreich? Auf die Sterne klicken und eine Bewertung abgeben. (1.Stern: wenig hilfreich; 5 Sterne: sehr hilfreich)