Amethyst Ring

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Amethyst Ring und seine Charakteristik

Der Amethyst Ring besitzt einen Stein mit violetter bis roter Färbung. Oft findet man Ringe mit recht großen Amethysten als zentralem Stein. Dies liegt daran, dass der Amethyst recht häufig vorkommt, gehört er doch zur Gruppe der Silikate. In diese Gruppe fallen rund ein Viertel aller Mineralien und noch größer wird der Anteil, wenn man das allgemeine Vorkommen zu Grunde legt. Amethysten findet man dabei meist nicht in einzelnen kleinen Steinen, wie dies zum Beispiel beim Diamant der Fall ist. Man kann ihn sogar in großen Geoden, welche so groß wie ein Mensch sein können, finden. Damit ist der Amethyst bei Weitem nicht so selten wie der Diamant und der Amethyst Ring somit günstiger. Der Wert eines Amethyst Ringes liegt zudem unter dem eines vergleichbaren Rubin Ringes oder Saphir Ringes. Dies war noch bis vor ein paar Jahrhunderten anders. Erst die Entdeckung der riesigen Vorkommen in Südamerika sorgte dafür, dass der Amethyst so günstig wurde.

Da der Amethyst Ring im Vergleich zu den anderen genannten Steinen preiswerte ist, kommt er auch gern beim Cocktail Ring, einem Ring mit großem Stein, zum Einsatz. Besonders günstig wir der Amethyst Ring, wenn er als Silberring mit Stein daher kommt. Als Ring für die Freundin eignet sich der Amethyst Ring ebenfalls gut oder auch mal als Aufmerksamkeit für zwischendurch. Die größten Abbaugebiete für den Amethyst liegen in Südamerika, zum Beispiel in Brasilien.

Jetzt passende Traumringe bestellen




Amethyst Ring: Synthetische Steine

Wie bei anderen Steinen auch, kann der Amethyst auch synthetisch hergestellt werden. Einen einfachen Test, ob es sich dabei um einen synthetischen Stein oder einen natürlichen Stein handelt, gibt es nicht. Man kann also im Geschäft nicht kontrollieren, ob der Amethyst Ring natürlichen Ursprungs ist. Um dies herauszubekommen, bedarf es schon aufwändigerer Methoden, welche den Wert des Schmuck Ringes übersteigen können. Als Kunde muss man so schlussendlich dem Verkäufer vertrauen, was natürlich mit einem entsprechenden Zertifikat für den Amethyst Ring sehr viel einfacher fällt. Dies gilt vor allem, wenn man seinen Amethyst Ring nicht in Deutschland erwirbt und ggf. den gekauften Ring später zurückgeben möchte, da dieser einen synthetischen statt eines natürlichen Steins besitzt.

Amethyst Ring: Ein Schutz vor Trunkenheit?

Edelsteinen werden immer wieder heilende Kräfte nachgesagt, so auch dem Amethysten, welcher zum Beispiel Trunkenheit heilen soll. Ebenso soll der Amethyst auch gleich vor dem Betrunkensein schützen. Daran glaubten zumindest die alten Griechen, schließlich bedeutet Amethystos im Altgriechischen so viel wie „nicht betrunken“. So verwundert es auch nicht, dass es neben dem Amethyst Ring auch Trinkgefäße, wie Kelche aus Amethyst, aus dieser Epoche gibt. Wein, welchen man aus diesen Gefäßen trank, sollte dabei nicht betrunken machen. Natürlich gibt es dafür keinen wissenschaftlichen Nachweis.

In der griechischen Mythologie soll Dionysos, der griechische Gott des Weines, eben jenen über eine in weißen Stein verwandelte Schönheit gegossen haben und der Stein färbte sich violett, also im selben Ton wie der Amethyst.

Text von: DM
Amethyst Ring
5 1 1 Bewertung. Ist diese Seite hilfreich? Auf die Sterne klicken und eine Bewertung abgeben. (1.Stern: wenig hilfreich; 5 Sterne: sehr hilfreich)